Gemeinde Windeck informiert

Wirtschaftsförderung Windeck: Corona-Virus - Informationen für Unternehmen und Betriebe; Liefer- und Abholservice der Windecker Betriebe

--> weiter

Windeck Grafik

Anschreiben der Bürgermeisterin zu Corona

-> weiter

Flyer Nein zu häuslicher Gewalt

Zur Internetseite "Tourismus & Kultur / Sport & Freizeit"

--> weiter

Das Wetter in Windeck


.

Interkommunales integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept - Windeck/Waldbröl 2025

Zwischen der Gemeinde Windeck und der Stadt Waldbröl bestehen seit jeher aufgrund der räumlichen Nähe und einer gemeinsamen Geschichte enge Verflechtungen in den Bereichen:

 

  • Bevölkerungs- und Wohnsiedlungsentwicklung,
  • Wirtschaft, Einzelhandel und Gewerbe,
  • Mobilität,
  • Baukultur: Städtebau und Architektur,
  • Bildung und Soziales,
  • Kultur,
  • Gesundheit,
  • Tourismus, Freizeit und Naherholung.


Aus der Erkenntnis heraus, die gegenwärtigen Herausforderungen besser gemeinsam bewältigen zu können, haben sich beide Kommunen darauf verständigt, zukünftig enger zusammenzuarbeiten. In diesem Zusammenhang wurde in den Jahren 2015 und 2016 vom Planungsbüro ArchitekturStadtplanungStadtentwicklung Hamerla | Gruß-Rinck | Wegmann + Partner das

 

„Interkommunale, Integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzepts
Windeck/Waldbröl 2025 (IKEHK)"

 

erarbeitet und von den Räten der Gemeinde Windeck und der Stadt Waldbröl im Dezember 2016 beschlossen. Es dient als Grundlage für die Entwicklung der Region bis zum Jahr 2025.

 

Neben einer umfangreichen Bestandsanalyse fand ein umfassender Beteiligungsprozess der BürgerInnen und der politischen Gremien statt. Die hierbei erarbeiteten Einzelmaßnahmen wurden hinsichtlich Zeitraum und Priorität geordnet und sind Grundlage für die Ende 2016 beantragten Städtebaufördermittel.


In den Jahren 2017 bis 2025 sollen in der Gemeinde Windeck nach und nach die folgenden Maßnahmen umgesetzt werden:

 

  • Umgestaltung der Hauptstraße in Dattenfeld,
  • Entwicklung einer Verkehrsdrehscheibe am Bahnhof in Schladern,
  • Ausbau der Siegpromenade in Dattenfeld,
  • Aufwertung des Freizeitparkes in Dattenfeld,
  • Einrichtung einer Quartiersbegegnungsstätte im Bereich der Grundschule Dattenfeld in Verbindung mit Sanierungsmaßnahmen an der Schule,
  • Umbau der Burg Dattenfeld zu einem sozio-kulturellen und integrativem Begegnungszentrum,
  • Um- und Ausbau des Museumsdorfes Altwindeck zu einem Regionalmuseum mit einer Quartiersbegegnungsstätte.

 

Bürgerinnen und Bürger werden frühzeitig in den Planungs- und Umsetzungsprozess eingebunden, bevor in den politischen Gremien die entsprechenden Maßnahmen beschlossen werden. Damit soll der gemeinsam begonnene Prozess zu einem Erfolg geführt werden.

 

zum download:
Interkommunales integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept Windeck/Waldbröl 2025

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Richard Grothus
Telefon: 02292 / 601-159
Fax: 02292 / 601-289
E-Mail: richard.grothus@gemeinde-windeck.de
Ort: Rathaus I (Rathausstr. 12), Raum 28

 

Dieser Artikel wurde bereits 2893 mal angesehen.


.
.

xxnoxx_zaehler