Repair Cafe

Logo Bürgerbus mit Fahrersuche

Zur Internetseite "Tourismus & Kultur / Sport & Freizeit"

--> weiter

 

Bürgerinformationsbroschüre

Riegel vor!

Logo MiL

Mitteilungsblatt

 

 

  

Das Mitteilungsblatt ist das amtliche Bekanntmachungsorgan der Gemeindeverwaltung. Hierin finden Sie sämtliche aktuellen amtliche Bekanntmachungen der Gemeindeverwaltung. Weiter finden Sie kostenfrei alle aktuellen und archivierten Presse-Artikel von 12/2000 bis heute.

--> weiter

Was ist Was? Rathauswegweiser A - Z

Artikelverzeichnis unserer Internetseite
--> weiter

Kontakt

Gemeinde Windeck
Rathausstraße 12
51570 Windeck-Rosbach

Telefon: 02292 / 601 - 0

 

Öffnungszeiten

Verwaltung

  • Montag - Freitag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • Donnerstag: 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sozialamt mittwochs geschlossen

Bürgeramt

  • Montag - Freitag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
  • Donnerstag: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Tourismus Windecker Ländchen e. V.

Schönecker Weg 3
51570 Windeck - Schladern

Telefon +49 2292 19433
Telefax +49 2292 9562025
tourismus@gemeinde-windeck.de
www.windecker-laendchen.com

 

Das Wetter in Windeck


.

Allgemeines zur Errichtung einer Gesamtschule in Windeck

Warum soll es in Windeck eine Gesamtschule geben?

 

Ein deutlicher Schülerrückgang in den nächsten Jahren wird zu Lasten der Hauptschule in Rosbach gehen, deren Bestand damit mittelfristig gefährdet ist.

Die Realschule in Herchen, die jeweils zur Hälfte von Eitorfern und von Windecker Schülern besucht wird, wird durch die Errichtung einer Sekundarschule in Eitorf ihre Eitorfer Schüler verlieren und ist damit ebenfalls mittelfristig in ihrem Bestand gefährdet.

Würde Windeck also mittelfristig beide Schulen schließen müssen, bliebe als Schulangebot für die Sekundarstufe I lediglich das in kirchlicher Trägerschaft stehende Bodelschwingh-Gymnasium in Herchen übrig; ein Großteil von 

Windecker Schülern wäre dann gezwungen, Schulen in den umliegenden Gemeinden zu besuchen. Schon jetzt besuchen mehr als 400 Schüler aus Windeck Schulen in den Nachbargemeinden, der überwiegende Teil davon eine Gesamtschule.

Vor diesem Hintergrund erscheint es sehr sinnvoll, in Windeck selbst eine Gesamtschule mit Oberstufe anzubieten. Dafür können die vorhandenen Gebäude der Hauptschule und der Realschule genutzt werden.

 

 

Was geschieht mit der Hauptschule und der Realschule?

 

Bei Errichtung einer Gesamtschule würden sowohl die Hauptschule in Rosbach wie auch die Realschule in Herchen auslaufen, d.h., dort würden keine neuen Schüler mehr eingeschult werden. Das weiterhin sinkende Schüleraufkommen lässt eine Beibehaltung dieser Schulen dann leider nicht mehr zu.

Die geplante Gesamtschule würde sowohl in den Gebäuden der Hauptschule wie auch in den Gebäuden der Realschule untergebracht. Dabei ist beabsichtigt, die Klassen 5 bis 7 der Gesamtschule in den Gebäuden der Hauptschule in Rosbach zu unterrichten und die Klassen 8 bis 13 in den Gebäuden der Realschule Herchen.

 

 

Was geschieht mit den Schülern, die derzeit schon die Hauptschule oder die Realschule besuchen?

 

Schülerinnen und Schüler, die bereits jetzt die Hauptschule oder die Realschule besuchen, werden dort auch weiter in der bisherigen Schulform bis zu ihrem Schulabschluss unterrichtet. Ein Schulwechsel findet nicht statt.

 

 

Wann soll die geplante Gesamtschule starten?

 

Die Gesamtschule soll zum Schuljahresbeginn 2012/13 mit den Fünfer-Klassen an den Start gehen. Die Einschulung erfolgt dann im Gebäude der jetzigen Hauptschule in Rosbach. Der erste Schultag wird dann voraussichtlich der 22.08.2012 sein.

 

 

 

 

Wie viele Schüler können die geplante Gesamtschule besuchen?

 

Geplant ist eine 4-zügige Gesamtschule, d.h., es wird mit durchschnittlich 4 Klassen pro Jahrgang geplant. In der Anfangsphase der Gesamtschule wird es möglich sein, auch einen 5. Zug anzubieten. Durchgängig kann es aber allein aus Raum-Kapazitätsgründen keine 5-Zügigkeit geben.

 

 

Wird die Gesamtschule als Ganztagsschule betrieben?

 

Gesamtschulen sind nach den Richtlinien immer auch Ganztagsschulen. Dies bedeutet, dass im Regelfall an 4 Nachmittagen in der Woche ein Unterrichtsangebot vorhanden ist. Die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen einzunehmen, ist gegeben. Sowohl am Standort Rosbach wie auch am Standort Herchen befindet sich jeweils eine neu eingerichtete Mensa.


.
.

xxnoxx_zaehler