Gemeinde Windeck informiert

Wirtschaftsförderung Windeck: Corona-Virus - Informationen für Unternehmen und Betriebe; Liefer- und Abholservice der Windecker Betriebe

--> weiter

Windeck Grafik

Anschreiben der Bürgermeisterin zu Corona

-> weiter

Flyer Nein zu häuslicher Gewalt

Zur Internetseite "Tourismus & Kultur / Sport & Freizeit"

--> weiter

Mitteilungsblatt

 

 

  

Das Mitteilungsblatt ist das amtliche Bekanntmachungsorgan der Gemeindeverwaltung. Hierin finden Sie sämtliche aktuellen amtliche Bekanntmachungen der Gemeindeverwaltung. Weiter finden Sie kostenfrei alle aktuellen und archivierten Presse-Artikel von 12/2000 bis heute.

--> weiter

Das Wetter in Windeck


.

Zweitwohnungssteuer

Sachbereich 13 / Veranlagungsverfahren (Steueramt)

Seit dem 01.01.1992 erhebt die Gemeinde Windeck eine Zweitwohnungssteuer. Diese Steuer ist in der Satzung über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer in der Gemeinde Windeck in der jeweils gültigen Fassung geregelt.

 

Gegenstand der Steuer ist das Innehaben einer Zweitwohnung im Gemeindegebiet.

 

Eine Zweitwohnung ist jede Wohnung, die jemand neben seiner Hauptwohnung für seinen persönlichen Lebensbedarf, insbesondere zu Erholungs-, Berufs- und Ausbildungszwecken oder des persönlichen Lebensbedarfes seiner Familienmitglieder inne hat.

 

Die Steuer wird auch auf Mobilheime, Wohnmobile, Wohn- und Campingwagen erhoben, wenn sie nicht nur vorübergehend abgestellt werden.

 

Innehaben der Zweitwohnung“ bedeutet, dass die tatsächliche Verfügungsmacht und die rechtliche Verfügungsbefugnis an der betreffenden Wohnung besteht.

Das „Kinderzimmer“ im Elternhaus eines Studenten, der am Studienort seinen Erstwohnsitz gemeldet hat, wird daher nicht besteuert, da der Student es nicht inne hat.

 

Auch Erwerbszweitwohnungen von Ehegatten werden nicht besteuert. Hat ein nicht getrennt lebender Ehegatte neben dem Hauptwohnsitz aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung, die wesentlich näher am Beschäftigungsort als die eheliche Wohnung liegt, ist auch er nicht steuerpflichtig.

 

Die Steuer beträgt jährlich 10 % des Mietwertes. Der Mietwert ergibt sich aus der Jahresrohmiete, die entsprechend der Steigerung der Wohnungsmieten hochgerechnet wird. Dieser Index wird jedes Jahr neu berechnet.

 


Ihre Ansprechpartner

Angela Glass
Telefon: 02292 / 601-119
Fax: 02292 / 601-274
E-Mail: angela.glass@gemeinde-windeck.de
Ort: Rathaus I (Rathausstr. 12), Raum 19

Anja Rötzel
Telefon: 02292 / 601-219
Fax: 02292 / 601-274
E-Mail: anja.roetzel@gemeinde-windeck.de
Ort: Rathaus I (Rathausstr. 12), Raum 19


.
.

xxnoxx_zaehler