Aktuelle Besucherzahl des Freibades in Rosbach:

 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Besucherkapazität des Freibades zurzeit auf 400 Personen begrenzt.

Das erforderliche Registrierungsformular für das Freibad und die weiteren Informationen für Ihren Besuch finden Sie hier:

 

- Registrierungsformular für das Freibad (Größe: 8 kB; Downloads bisher: 41580; Letzter Download am: 12.08.2020)

- Öffnungszeiten, Nutzungseinschränkungen und Verhaltensregeln ab dem 29.06.2020

- Mit dem Bürgerbus Windeck zum Freibad

Wirtschaftsförderung Windeck: Corona-Virus - Informationen für Unternehmen und Betriebe; Liefer- und Abholservice der Windecker Betriebe

--> weiter

Windeck Grafik

Anschreiben der Bürgermeisterin zu Corona

-> weiter

Flyer Nein zu häuslicher Gewalt

Zur Internetseite "Tourismus & Kultur / Sport & Freizeit"

--> weiter

Das Wetter in Windeck


.

Baumschutz

Bauverwaltung / Umwelt

Da die Gemeinde Windeck über einen reichhaltigen Baumbestand verfügt und den Bürgern die Erhaltung schutzwürdiger markanter Bäume in ihrem Wohnumfeld sehr am Herzen liegt, wurde bislang auf eine Baumschutzsatzung verzichtet.

 

Dies heißt aber nicht, dass alle Bäume ohne Zustimmung der Verwaltung einfach entfernt werden dürfen. In einigen B-Plänen und Ortslagenabgrenzungssatzungen wurden markante Bäume zur Erhaltung festgesetzt. Eine Beseitigung dieser Bäume muss unter Angabe zwingender Gründe bei der Gemeinde beantragt werden. Bei Gestattung ist eine Ersatzpflanzung vorzunehmen.

 

Darüber hinaus gibt es in der Gemeinde Windeck einige alte und sehenswerte Bäume, die als Naturdenkmäler ausgewiesen wurden. Für den Schutz dieser Bäume ist die Untere Landschaftsbehörde des Rhein-Sieg-Kreises zuständig (Herr Wolfgang Schuth 02241/13-2667).

 

In der Gemeinde Windeck sind die folgenden Bäume als Naturdenkmäler ausgewiesen:

Herchen:

  • eine Stiel-Eiche, Alte Brücke 5
  • eine Blut-Buche, Zur alten Schmiede

Roth bei Rossel:

  • eine Stiel-Eiche

Schladern:

  • eine Stiel-Eiche, Burg-Windeck-Str. 25

Stromberg:

  • Eichenhain mit 30 Stiel-Eichen

 

Schließlich wurden bei einer flächendeckenden Kartierung des Gemeindegebietes im Jahr 2002 ca. 700 Bäume festgestellt, die aufgrund ihres Alters, der Größe, der Seltenheit und des ortsbildprägenden Charakters als schutzwürdig eingestuft wurden. Auch ohne rechtlichen Schutz ist es ein großes Anliegen der Gemeinde, diesen Baumbestand zu erhalten.

Sollten Sie Fragen zur Pflanzung, Pflege und Erhaltung von Bäumen haben, wenden Sie sich gerne an die Verwaltung.

 

Ihr Ansprechpartner

Mark Fröhling
Telefon: 02292 / 601-160
Fax: 02292 / 601-289
E-Mail: mark.froehling@gemeinde-windeck.de
Ort: Rathaus I (Rathausstr. 12), Raum 29


.
.

xxnoxx_zaehler